) ist ein kollaboratives Filesharing-Protokoll, das sich besonders für die schnelle Verteilung großer Datenmengen eignet.Im Gegensatz zu anderen Filesharing-Techniken setzt Bit Torrent nicht auf ein übergreifendes Filesharing-Netzwerk, sondern baut für jede Datei ein separates Verteilnetz auf.Dateien werden also nicht nur von einem Server verteilt, sondern auch von Nutzer zu Nutzer (Peer-to-Peer oder P2P) weitergegeben.

torrent online dating-59

Torrents sind üblicherweise wenige dutzend Kilobytes groß und werden auf der Website des Anbieters oder über Index-Sites (zum Beispiel The Pirate Bay, Mininova oder iso Hunt) zum Herunterladen bereitgestellt.

Ohne Tracker müssen andere Methoden zum Auffinden von Gegenstellen genutzt werden (DHT, PEX, …), oder es kann nur noch mit schon bekannten Gegenstellen getauscht werden.

Es erleichtert auch das Anbieten, da Tracker den aufwändigsten Teil in Bit Torrent darstellen.

Seit der im November 2005 erschienenen Version 4.2.0 unterstützt der Referenz-Client den trackerlosen Betrieb und setzt dabei auf den Kademlia-Algorithmus.

Um sich an der Verteilung der Daten eines Torrents zu beteiligen, benutzt der Client üblicherweise eine Torrent-Datei (Dateinamenserweiterung .torrent oder .tor). der Hostname) des Trackers sowie Dateiname, Größe und eine Liste von Prüfsummen von Segmenten der herunterzuladenden Daten (eine oder mehrere Dateien).

Torrent-Dateien können mit vielen verfügbaren Bittorrent-Clients erzeugt werden. „seeder“ = Sämaschine) die Verknüpfung zur als Torrent anzubietenden Datei herstellen und diese verfügbar halten.

Die Trackerfunktion wird dabei von der Clientsoftware übernommen.

Dies vermeidet einige der bisherigen Probleme (zum Beispiel die fehlende Ausfallsicherheit des Trackers), auch wenn tracker-gestützter Betrieb weiter möglich sein wird.

Die Entwicklung der Bit Torrent-Protokolle wurde der Community übergeben.

In den Bit Torrent Enhancement Proposals (BEP) sammeln sich neue Funktionen, die in der Regel von den Autoren verschiedener Bit Torrent-Software eingeführt und nun darin standardisiert wurden. Darüber kann ein Peer ohne eine .torrent-Datei einen Torrent herunterladen und dazu dem entsprechenden Schwarm beitreten.

Die einzelnen Tracker stehen nicht in Verbindung zueinander, es existiert daher kein gemeinsames Netzwerk, sondern ein gesondertes für jeden einzelnen Torrent.